Entscheidungsdetox: Warum weniger Auswahl, Dir mehr Freiheit gibt

Ich möchte heute mit einer Geschichte aus meinem Leben beginnen. Es geht um Entscheidungsdruck und warum weniger Auswahl, Dir mehr Freiheit im Leben gibt. Wenn ich jetzt in meinem Kleiderschrank stehe, würde es wahrscheinlich hallen. Und zwar deshalb, weil nur noch sehr wenig Kleidungsstücke in meinem Schrank hängen. Meinen Kleiderschrank auszumisten, war eine der besten Entscheidungen in meinem Leben.




Je weniger Du hast, desto glücklicher bist Du

Früher habe ich oft nicht verstanden, wenn Leute behaupteten, je weniger Du hast, desto glücklicher bist Du. Ich kann mich noch gut an meine Zeit in den USA erinnern. Ich war 20 und hatte immer eine Liste mit materiellen Dingen bei mir, die ich mir kaufen wollte. Auf dieser Liste standen ein iPhone, ein MacBook, ein paar neue Sneakers oder eine neue Tasche. Ich dachte, wenn ich irgendwann die Liste komplett besitze, dann bin ich glücklich.

Als ich letztes Jahr umgezogen bin, habe ich meinen Kleiderschrank komplett ausgemistet. Mittlerweile besitze ich nur noch drei Paar Jeans, ein paar T-Shirts und ein paar Pullover, allerdings von allem genug. Am Anfang war ich beeindruckt, wie viel ich ausrangiert habe und schockiert zugleich, weil mir die Kleidung in meinem Schrank so wenig vorkam. Mittlerweile denke ich, dass es mehr als genug Kleidung ist. Ich habe Kleidung an meinem Körper und noch eine volle Kleiderstange mit Klamotten. Wann soll ich das alles anziehen?

Seitdem ich ein relativ minimalistisches Leben führe und nur wenige Dinge besitze, geht es mir so gut wie noch nie. Ich liebe es am Morgen vor meiner Kleiderstange zu stehen und genau zu wissen, was ich anziehen möchte, weil ich alles sehe und weil nichts versteckt ist. Plötzlich gehe ich wieder mit Liebe und Leidenschaft zu meinem Kleiderschrank. Eine Zeit lang war das tatsächlich eher nervig und anstrengend für mich.


Warum erzähle ich Dir fünf Minuten die Geschichte von mir und meinem Kleiderschrank?

Weil ich glaube, dass mein Kleiderschrank sehr viel mit Deiner Gründung zu tun hat. Denn auch Deine Gründung braucht viel Kraft und Energie. Damit Du das Beste für Dich und Dein Leben herausholen kannst, musst Du Dich mit Dingen beschäftigen, die Dir Energie geben und nicht rauben.

Es gibt so etwas wie Entscheidungsmüdigkeit. Bei diesem Wort fällt mir ein Artikel über Mark Zuckerberg, dem Gründer von Facebook, ein. In diesem Artikel erzählte er, dass er fünfmal das gleiche T-Shirt, die gleichen Jeans und die gleichen Hemden im Schrank hätte. Er möchte am Morgen keine Entscheidung darüber treffen, was er anziehen soll. Es sei für ihn einfacher, immer das Gleiche anzuziehen, dann müsse er keine Entscheidung treffen. Zumal wir im Laufe des Tages immer müder werden, Entscheidungen zu treffen.


Was ist Entscheidungsmüdigkeit?

Entscheidungsmüdigkeit kannst Du Dir so vorstellen:

Du wachst morgens auf und hast super viel Energie und Kraft. Jedes Mal, wenn Du eine Entscheidung treffen musst, ist es als würdest Du von dieser Energie mit einer großen Kelle etwas herausnehmen.

Was esse ich? Was ziehe ich an? Was mache ich nach der Arbeit? Zu welchem Sportprogramm gehe ich? Mit wem treffe ich mich? Was kaufe ich?

Dein Energielevel wird dadurch im Laufe des Tages immer kleiner. Du hast am Tag ein bestimmtes Level an Energie für Entscheidungen zur Verfügung und ich möchte, dass Du es nicht für sinnlose Sachen verschwendest. Gerade für Dein Unternehmen, für Deine Selbstständigkeit oder auch im Job, wenn Du angestellt bist, brauchst Du einen klaren Kopf. Du brauchst ein hohes Level an Energie, um gute Entscheidungen treffen zu können. Ich möchte, dass Du anfängst, mehr auf Deine Intuition zu hören.


Eine begrenzte Auswahl an Dingen in Deinem Leben führt zu mehr Freiheit

Je weniger Du besitzt, desto glücklicher bist Du. Du denkst immer, wenn Du das Auto hast, wenn Du das Haus hast, wenn Du den Job hast, dann bist Du glücklich. Dann bist Du zufrieden. Wenn Du viel Geld hast, dann ist alles anders. Aber das stimmt nicht.

Denn Du nimmst Dich immer mit, egal, an welchen Ort Du gehst und egal, in welchen Job Du gehst. Wenn Du unglücklich bist, dann wird es auch so bleiben, wenn Du selbst nichts dran änderst.

Ich habe gemerkt, gerade wenn ich unglücklich war, nichts in meinem Leben geändert habe und keine Entscheidung getroffen habe, dann hat es mich auch nicht vorangebracht. Alles, was ich jetzt erreicht habe, habe ich erreicht, weil ich ganz bewusst Entscheidungen getroffen habe.


Ist mir das immer leichtgefallen? Ganz sicher nicht.
Sind da viele Tränen geflossen? Aber hallo!
Wird es bei Dir anders sein? Ich hoffe, aber sehr wahrscheinlich nicht.

Denk daran, dass Du ein gewisses Level an Energie für Entscheidungen zur Verfügung hast. Verplempere Deine Energie nicht damit, keine Entscheidungen zu treffen.

Setz Dich hin, schau Dir Deine Woche an und Frag Dich:


Wo in Deinem Leben kannst Du Entscheidungsdetox machen?

Was sind Entscheidungen, die Dir Kraft und Energie rauben und die Du nicht mehr treffen möchtest?

Und wo in Deinem Leben gibst Du Dir zu viele Möglichkeiten?


Ich freue mich, wenn Du mir zu den Fragen einen Kommentar hinterlässt.


Hier gehts zum Podcast!


#Mindset #Motivation #Entscheidungsdetox #FemaleBusiness #BusinessMentor #FemaleEmpowerment #BusinessAufbau #BusinessCoach #Traumleben #notimeforaverage #gründerin #deutscheblogger #selbstständig

180 Ansichten
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Pinterest - Weiß, Kreis,
  • Spotify - Weiß, Kreis,

Jeanine Hurte Business Mentoring 

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

© 2020 by Jeanine Hurte