3 TIPPS, WIE DU AB JETZT MIT VERÄNDERUNGEN UMGEHST

Hattest Du jemals das Gefühl, dass Du eine Art 'Übergang' von angestellt zu 'Selbstständig' oder von 'faul' zu '3 Mal Sport pro Woche' durchmachst? Wenn sich das"alte Du"nicht mehr passend anfühlt, aber das "neue Du" irgendwie auch noch nicht? Genau so fühlte ich mich lange...

Ich merke genau, dass etwas in mir kocht und brodelt, aber das finale Produkt ist noch nicht fertig. Und das verrückte ist, es fühlt sich aufregend und schrecklich zu gleich an.


Wenn Du etwas Ähnliches durchmachst, dann bist Du auf jeden Fall hier nicht allein.


Ich habe mittlerweile ein paar einfache Strategien, mit denen Du die Mischung aus Aufregung und Angst überwinden kannst –denn das bringt jede Veränderung mit sich –unabhängig von der Größe.


1. Bleib mit DEINEM Herzen dabei


Gerade, wenn Du Dich in einer Übergangsphase befindest, ist es so verlockend, Dein Herz zu schließen und eine Schutzhülle aufzubauen. Ich kenne das nur zu gut und war sehr wahrscheinlich Weltmeisterin in dieser Sache. Das gilt insbesondere für uns Frauen, denn wenn wir verletzt werden oder unsicher sind, ist es so verlockend, "dichtzumachen", härter nach Außen und unnahbar zu wirken.


Tu das bitte nicht! Vertraue mir einfach in diesem Punkt. Ich habe es ständig gemacht und es hat weder was gebracht noch war es nützlich.

DEIN Herz und mein Herz sind nämlich der Ort, an dem die meiste Kraft, Energie und Weisheit liegt. Wenn Du das abschließt, dann trennst Du Dich von Deiner wahren Energiequelle. Mag sich etwas spirituell anhören, ist aber wahr.


2. Du bist nicht allein


Es gibt einen großen Mythos, der in unserem Kopf existiert: "Das Eingeständnis unserer Angst macht uns schwach und erfolglos." Dabei ist das totaler Quatsch.


Ich habe regelmäßig enorm viel Angst. Vor allem, wenn es um neue Dinge geht, die ich noch nie zuvor gemacht habe. Ein Unternehmen zu gründen zum Beispiel! Neue Strategien zu testen, die so neu sind, dass sie irgendwie erst mal gar keinen Sinn ergeben.


Vor allem, wenn Du außerhalb "der Normen" in Deinem (Berufs-) Leben trittst, wartet Angst, machmal sogar sehr viel Angst. Lass Dich bitte nicht davon abhalten, weiter zu gehen!

Das Beste, was Du machen kannst, ist, Dich mit Leuten zu umgeben, die Dich pushen und an Dich glauben. Irgendeine Form der Ablenkung mit anderen Menschen hilft am meisten. Das Geheimnis ist, Deine Angst von einem neutralen Ort aus zu betrachten (was bedeutet: nicht ausflippen und Deinen ängstlichen Gedanken glauben).


3. Fang an und nutze Deine anfängliche Euphorie


Mit jeder Veränderung kommt es zu Ausbrüchen von Euphorie und Inspiration, wenn Du verstehst, was ich meine und das gerade auch fühlst. Perfekt, dann gehe direkt los in die Umsetzung. Es ist wichtig, keine Zeit zu verschwenden, denn es werden leider auch wieder andere Phasen kommen.


Letzte Woche ging es mir zum Beispiel so.


Ich habe angefangen, meinen neuen Onlinekurs aufzunehmen: Money Mind Mastery. Und statt nur den Kurs aufzunehmen, habe ich die Euphorie und den Elan direkt genutzt und neue Podcastfolgen aufgenommen, neue Artikel geschrieben und kurz gesagt: einfach neue Maßnahmen ergriffen.


Also denk dran: Nutze immer Deinen Elan und Deine Euphorie, wenn sie frisch sind. Gedanke -> Idee -> Umsetzung -> und das alles innerhalb von 24h (oder Jeanine 24 Minuten)

Lass mich wissen, mit welchen Veränderungen Du gerade kämpfst? Wie gehst Du mit Veränderungen um? Welche Tipps kannst Du uns sogar geben?


#Podcast #Onlinekurs #MoneyMindMastery #Veränderung #News #Elan #Power #Kraft #Energie #Business #BusinessStart #Sisterhood


0 Ansichten
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Spotify - Weiß, Kreis,
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,

Jeanine Hurte Business Mentoring 

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

© 2020 by Jeanine Hurte